Kühler Saisonauftakt in Diepholz

88 Prozent aller Starts führen zu einem Sieg

Nach einigen Jahren Pause fand unter neuen Namen im Diepholzer Freibad im Müntepark wieder ein Wettkampf statt. Gemeinsam richteten die SG Diepholz sowie die SG Barnstorf das erste Hunte-Schwimmmeeting aus. Trotz des sehr frühen Termins nur 1 1/2 Wochen nach dem Ende der Sommerferien beteiligten sich 19 Vereine mit 724 Starts an dem Wettkampf. Wie beim Vorgänger Diepholz-Cup gab es zu Beginn des Wettkampfes einen Einmarsch der Vereine mit seinen 164 Aktiven. Für die QTSV-Schwimmabteilung nahmen fünf Aktive teil. Bei 25 Starts war das Quintett 22 Mal am schnellsten in der jeweiligen Wertungsgruppe.

1. Hunte-Schwimmmeeting_1

Im Jahrgang 2006 setzte sich Georg Hackmann bei fünf Starts viermal die Spitze. Ihm gelangen dabei zwei persönliche Rekorde. Mit Abstand am besten war er über 50m Freistil (37,56). Seine Schwester Lidia (Jg. 00) feierte bei fünf Starts fünf Erfolge. Ihre wertvollste Leistung waren bei wie erwähnt kühlen Bedingungen 2:25,93 über 200m Freistil (464 Pkt.). Zwei Punkte mehr bedeuteten genau 38 Sekunden über 50m Brust. Dies war einer von ebenfalls fünf Siegen von Ulrike Nestmann (Jg. 01). Damit schwamm sie auch die punktbeste Leistung der Veranstaltung und erhielt dafür einen Pokal.

Gute Frühform zeigte Till Küthe (Jg. 04). Bei vier Starts schwamm er drei neue Bestzeiten und dabei dreimal zu Rang 1. Sehr zufrieden war er insbesondere mit seiner Zeit von 39,32 über 50m Brust. Im selben Jahrgang startete Yannick Riepe. Wie seine Mannschaftskameradinnen Lidia und Ulrike steuerte er fünf Erfogle zum Vereinsergebnis bei. Zweimal freute er sich über dabei über eine neue Bestleistung. Stark waren 2:36,38 über 200m Freistil - eine Steigerung von sechs Sekunden. Troz des regnerischen Wetters gelang damit ein guter Start in die neue Saison.