Aufgrund des Coronavirus ist das Vereinsleben derzeit stark eingeschränkt. Weitere Infos gibt es hier.

DMS-Kader testet in Augsburg, Münster und Over

Formtests im Vorfeld des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen DMS führte die meisten Mitglieder der DMS-Kaders zu Wettkämpfen verteilt über das gesamte Bundesgebiet. Da sowohl die Damen und Herren in diesem Jahr in der Landesliga Niedersachsen an den Start gehen, konnte die Vorbereitung für alle Aktiven gleichartig erfolgen. Unterschiedliche Trainingsanreize gab es jedoch für Kurz- und Langstreckler. Den Test-Auftakt bildete das 35. Augsburger Zirbelnuss-Schwimmen, dass das starke Team des SV Augsburg im Hallenbad Haunstetten ausrichtete. Andreas Haidukiewitz sammelte hier auf drei ganz unterschiedlichen Strecken die ersten aufschlussreichen Erfahrungen in 2020 und sah sich dabei auf einem guten Weg. Er belegte einmal Rang 6 sowie zeimal Rang zehn.

Der große Rest der Mannschaft (10 Aktive) ging in Münster (9 Sportler) sowie Over (bei Hamburg) an den Start. Sowohl der Münsteraner Mittelstreckenvergleich als auch der kreisoffene Masterswettkampf wurden erstmals besucht.

15. Münsteraner Mittelstreckenvergleich_1

.

Der Wettkampf in Münster hatte auch die längeren DMS-Strecken über 400m Lagen und Freistil oder 200m Rücken und Brust im Programm und war daher für einen Test prädestiniert. Bei 28 Starts wurden acht persönlichen Bestmarken erzielt. Die von Trainer Christian Gärtner erhofften Leistungen wurden jedoch nicht immer erzielt. Die Ergebnisse waren dennoch sehr aufschlussreich und bieten die Möglichkeit der Nachjustierung. Die Trainingsinhalte konnte insgesamt grundsätzlich umgesetzt werden. 8 Medaillenränge wurden erzielt und ein Tagessieg. Christian Gärtner schlug als Schnellster über 400m Freistil an (4:21). Ins Finale der schnellsten Fünf schafften es Martin Kesse und Frederieke Gründel über 100m Freistil. Das Podium der besten Drei konnten auch Severine Schmitz und Yannick Riepe als Zweite bzw. Dritte über 200m Rücken erklimmen.

15. Münsteraner Mittelstreckenvergleich_3

Persönliche Bestmarken schwammen Martin Kesse, Till Küthe, Yannick Riepe, Severine Schmitz und Bogdan Savun. Am Start waren zudem Ulrike Nestmann und Pavel Schevzov im Stadtbad Münster. Bei der 15. Auflage des Meetings konnten in diesem Jahr nur knapp 900 Meldungen an zwei Tagen verzeichnet werden.

In Over testete Heiko Boknecht seine Form bei einem reinen Masterswettkampf. Bei vier Starts lag er dreimal an der Spitze, Einmal fehlte nur 1/10 Sekunde zum Sieg. Auch hier waren die Ergebnisse gut und ebenso aufschlußreich. Die DMS kann kommen.