5 Medaillenränge bei offenen luxemburgischen Meisterschaften

88 Vereine aus 14 Nationen sorgten am vergangenen Wochenende in der 50m Halle des Campus Geesseknäppchen in Luxemburg-Stadt für einen Masters-Wettkampf auf teilweise sehr hohem Niveau. Die "wettkampfhungirigen" Masters sorgten mit zahlreichen nationalen und kontinentalen Bestmarken bei der zweitätigen Veranstaltung, die auch wegen der langen Corona-Pause mit über 1.100 Starts sehr gut besucht wurde. Auf dem Programm standen alle Strecken von 50m bis 1.500m Freistil. Insbesondere die längeren Strecken waren zahlreich besetzt.

Luxembourg Masters Open 2021_1

Für den QTSV ging Heiko Boknecht gleich fünfmal an den Start, auch um wieder in den Wettkampfmodus zu kommen. Ein erster Platz sprang bei der diesjährigen Teilnahme nicht heraus, jedoch vier zweite und ein dritter Platz. Den Auftakt bildeten die anspruchsvollen 400m Lagen, die mit 5:35,82 gestoppt wurden. Nach kurzer Pause standen 200m Brust (2:53,04) und abschließend 400m Freistil (05:04,44/Platz3) an. Am Sonntagmorgen bildeten 800m Freistil (10:29,02) und im fast direkten Anschluss 200m Lagen (2:40,69) das Wettkampfprogramm, also gute 2.000 Wettkmapfmeter. Bei den Damen ging die für die SG Wiste startende Sandra Stuhr an den Start. Ihr gelangen Platz 1 über 100m Schmetterling (1:19,40) sowie 5:22,70 (400m Freistil/Rang 5) bzw. 11:03,77 (800m Freistil/Rang 4). Beide starteten in der AK 50 und zeigten sich mit dem Kurztrip ins Großherzogtum durchaus zufrieden.

Luxembourg Masters Open 2021_3