Zum 15. Mal richtete der SV Georgmarienhütte im Panoramabad in der Stahlstadt das 15. Teutoburger Waldschwimmfestaus. 12 Aktive der QTSV-Schwimmabteilung, darunter überwiegend die Nachwuchsschwimmer, gingen an an den Start. Die jüngsten Teilnehmerinnen des QTSV waren Luca Marie Wohler und Amelie Ditzler (beide Jg. 2005). Luca startete 3 Mal und Amelie 2 Mal.

15. Teutoburger Waldschwimmfest in Georgsmarienhütte_2

Beide verbesserten ihre Bestzeiten dabei jedes Mal. Der jüngste Teilnehmer war Nick Pister (ebenfalls Jg. 2005). Er startete 2 Mal und schwamm dabei eine neue Bestzeit über 50m Brust. Die Geschwister Danesh und Leyla Asimi-Lissar schwammen jeweils 3 Mal und konnten sich über gute Leistungen freuen. Danesh schwamm dabei sogar 3 neue Bestzeiten. Im Jg. 2004 starteten Yannik Riepe und Till Küthe. Die beiden starteten ebenfalls jeweils 3 Mal und platzierten sich mehrere Male in den vorderen Rängen in ihrem Jahrgang. Yannik gelang außerdem eine neue Bestzeit über 50m Rücken. Felix Gerich (2001) startete 3 Mal. Ihm gelang in 0:36,48 eine neue Bestzeit über 50m Freistil. Als Kampfrichter stellten sich Ole Kamphaus und Julius Frey für je einen Abschnitt zur Verfügung. Ole startete im ersten Abschnitt über 50m Brust und 50m Freistil und Julius im zweiten Abschnitt über 100m Brust und 100m Freistil. Beide konnten sich über gute Leitungen und Bestzeiten freuen. Im Jahrgang 1998 waren Kirsten Schleid und Sophie Mlitzke am Start. Kirsten startete über 50m Rücken, 50m Freistil und 100m Freistil und konnte sich über einen 2. Platz über die 100m freuen. Sophie startete nur 1 Mal über 50m Freistil und belegte dabei den 3.Platz.Zum Abschluss des Wettkampfes gab es noch eine 8x 100m Freistil Staffel, bei der Luca, Leyla, Kirsten, Sophie, Ole, Till, Felix und Julius starteten. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und die Mannschaft konnte den 2. Platz belegen. Die Trainerinnen Anke und Sophie Mlitzke waren insgesamt sehr zufrieden mit den Leistungen der SchwimmerInnen. 

 

Am Start in Georgsmarienhütte waren 17 Vereinem mit über 1.000 Meldungen.