Schnelle Zeiten beim Trainingswettkampf

Ein neues Wettkampfformat bot Waspo Nordhorn mit dem sog. Test-Wettkampf an. Statt Traning wurde die zur Verfügung stehende Traningszeit für einen Wettkampf genutzt. Startberechtigt waren nur zuvor eingeladene Vereine. Auf dem Programm standen vier Strecken. Jeder Teilnehmer durfte nur zweimal starten. Sieben Vereine waren der Einladung gefolgt und es gingen 98 Teilnehmer 183 mal an den Start. Inkl. Einschwimmen war der Wettkampf nach 120 Minuten beendet. Ein Format mit Zukunft. 

1. Test-Wettkampf in Nordhorn_1

Für den QTSV gingen zu späterer Stunden im schnellen 25m Sportbecken des Delfinoh in Nordhorn Christian Gärtner, Martin Kesse, Heiko Boknecht, Yannick Riepe, Christina Tapken sowie Sandra Stuhr (SG Wiste) an den Start und nutzen diese optimale Startmöglichkeit. Christian schwamm die schnellste Zeit über 200m Freistil (2:02,84) und 100m Schmetterling (1:02,23), Heiko über 50m Brust (0:33,65) und Tina über 200m Freistil (2:19,59). Martin ,Yannick und Sandra schwammen Saisonbestzeiten.

Das Format wird forgesetzt.