STARKE KONKURRENZ IN HANNOVER

Nach den erfolgreich verlaufenden Bezirkskurzbahnmeisterschaften standen Ende Oktober die niedersächsischen Titelkämpfe auf der Kurzbahn an. Für den QTSV hatten zwei von möglichen neun Qulifikanten gemeldet für die zweitägige Veranstaltug im Stadionbad der Landeshauptstadt Hannover. Mit sehr guten Quali-Zeiten ging Bohdan Savun bei den Junioren sechs Mal an den Start. Bei den ersten beiden Starts konnte er sich jedoch nicht richtig insbesondere bei den Wenden auf die Beckenverhältnisse einstellen und liess wertvolle Zeit liegen. So blieb er etwas hinter den Erwartungen über 50m Rücken und Brust hinterher. Über 100m Lagen am Nachmittag lief es deutlich besser und prompt kam in 1:06,35 eine persönliche Bestleistung  heraus. Über 100m Rücken (1:07,39) verpasste er knapp seinen Hausrekord, erzielte aber als Siebter seine beste Platzierung. Seine zweite Bestleistung gelang Bohdan über 100m Brust, die er in sehr guten 1:13,19 beendete. Den Abschluß bildeten 50m Schmetterling. Lidia Vörding musste leider krankheitsbedingt passen. 

Am Start in Hannover waren 75 Vereine mit 428 Teilnehmern, die 1.992 Mal ins Wasser sprangen.